In unserer Gruppe pflegen Betroffene den monatlichen Erfahrungs- und Informationsaustausch. Wir treffen uns jeden 3. Freitag im Monat für ca. 2 Stunden ab 19 Uhr in der Emil-Haag Begegnungsstätte. Wir, das sind mittlerweile 14 bis 18 Menschen, die von Fibromyalgie betroffen sind. Bei Miteinander-Füreinander sind wir noch nicht lange integriert, doch es gibt diese Gruppe schon viele Jahre.

Unsere Gruppe ist Mitglied im Fibromyalgie-Verbund Baden-Württemberg e.V., der Selbsthilfegruppen begleitet und unterstützt durch organisatorische, medizinische und rechtliche Betreuung sowie durch Fortbildungsmaßnahmen und Informationsmaterial. Ein Klick auf das Logo bringt weitere Informationen über unsere Gruppe.

Doch was ist Fibromyalgie eigentlich? WIKIPEDIA sagt: Die Fibromyalgie (Faser-Muskel-Schmerz) ist eine schwere chronische, nicht heilbare Erkrankung, die durch weit verbreitete Schmerzen mit wechselnder Lokalisation in der Muskulatur, um die Gelenke und Rückenschmerzen und auch Druckschmerzempfindlichkeit sowie Begleitsymptome wie Müdigkeit, Schlafstörungen, Morgensteifigkeit, Konzentrations- und Antriebsschwäche, Wetterfühligkeit, Schwellungen von Händen, Füßen und Gesicht und viele weitere Beschwerden charakterisiert ist. Weitere Informationen dazu findet man auch auf der Homepage des Fibromyalgie-Selbsthilfeverbands Baden-Württemberg e.V.

Betroffene Menschen finden Hilfe durch den Austausch mit anderen Betroffen. Das Verständnis und die Akzeptanz für die Erkrankung wächst und die Symtome werden durch diesen Austausch und die Auseinandersetzung mit der Krankheit erträglicher. Wir freuen uns, wenn Sie als Betroffene(r) den Weg zu uns finden. Schauen Sie bei uns vorbei, es kann auch Ihnen helfen.

Kontakt: Sandra Stotz,   Tel.: 07033 / 69 40 61
                                      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   
© Miteinander-Füreinander e.V.